Kritik: The Raveonettes – Pe’ahi

nicoKritik1 Kommentar

the-raveonettes-pe'ahi

Das war schon eine mittelschwere Überraschung, als The Raveonettes am Dienstag ihr siebtes Studioalbum “Pe’ahi” veröffentlichten. Falls ihr euch wundert, was dieser Titel bedeutet: benannt wurde die Platte nach einem weltberühmten Surf-Spot auf der Insel Maui. Für Fans des ursprünglich aus Dänemark stammenden Duos ist die Platte sowieso ein Pflichtkauf, allen anderen möchte ich die Platte unbedingt ans Herz legen. Weiterlesen

nicoKritik: The Raveonettes – Pe’ahi

The Drums: magisches Video zu Magic Mountain

nicoVideoKeine Kommentare

the-drums-magic-mountain

Drei Jahre hat man nichts von The Drums gehört. Seit dem Start ist das ehemalige Quartett geschrumpft: Im Jahre 2014 stecken hinter The Drums nur noch Jonathan Pierce und Jacob Graham, welche im Prinzip schon immer den Kern der Band bildeten. Das erste Ergebnis der dreijährigen Zweisamkeit ist der Song “Magic Mountain”, der ein wenig gehaltvoller, verspielter und weniger nach Strand klingt als die alten Sachen. Ich habe euch den Song, der mir übrigens sehr gefällt, bereits letztens vorgestellt. Jetzt gibt es auch passende Bilder, mit Schwert, Rüstung, Wolken, sich in der Luft drehenden Edelsteinen und Feuerblitzen. Weiterlesen

nicoThe Drums: magisches Video zu Magic Mountain

Mixahulababy 334. Ein Mixtape mit Herz.

nicoMixahulababyKeine Kommentare

mixahulababy-334

Mein neuestes Mixtape mit dem Titel Mixahulababy 334. Heute mit dem kauzigen Owl John, den euphorisierenden Hooray For Earth, den filigranen Los Angeles Police Departement, den eindimensionalen Slumber Girls, den tiefgründigen Esben & The Witch, dem tänzelnden Graveyard Club, den verhallten Echo Lake, den unbekümmerten Latimer House, den aufrichtigen The Tallest Tree und den wobbeligen Rival Consoles. Und lasst euch nicht von mir irritieren: das sind allesamt großartige Stücke. Weiterlesen

nicoMixahulababy 334. Ein Mixtape mit Herz.

Wo ist die Euphorie – Trümmer (Video)

nicoVideoKeine Kommentare

truemmer

Toller Song der Band Trümmer aus Hamburg. Ich zitiere: Ich muss ja sagen – selten so coole Gitarren von einer deutschen Band gehört wie in der neuen Single «Wo ist die Euphorie» der Hamburger Band Trümmer. Sie gehört zu den neuen Hoffnungen deutscher Gitarrenmusik, und veröffentlicht am 22.8. das selbstbetitelte Debütalbum. (via Coast Is Clear) Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen. Weiterlesen

nicoWo ist die Euphorie – Trümmer (Video)

Hartheim – Welcome To Hartheim (Video)

nicoVideoKeine Kommentare

welcome-to-hartheim

Den Song “Welcome To Hartheim” der Band aus Manchester habe ich euch bereits vor knapp zwei Wochen vorgestellt. Mit einer entfernten Gitarrenmelodie beginnt dieser Song, führt über eine düstere und faszinierende Gesangslinie hinab in die Katakomben. Dort verhallt der Song und verliert sich fast, nur um dann noch kraftvoller zurück zu kommen. Besonders gefällt mir das fast schon metal-mäßig gesungene Ende. Dieser großartige Song von Hartheim wurde jetzt von Jack Bottomley atmosphärisch bebildert. Langsam wird es Zeit, dass die Band mal etwas mehr als nur ein paar Schemen von sich preis gibt. Aber da kommt in diesem Jahr mit Sicherheit noch etwas. Weiterlesen

nicoHartheim – Welcome To Hartheim (Video)

Spoon: Video zu ‘Inside Out’

nicoVideo1 Kommentar

spoon-inside-out

Ich habe euch gestern das neue Video von Spoon zu ihrem Hammersong “Do You” vorgestellt. Was ich dabei übersehen habe: es gab seitens der Band einen videotechnischen Doppelschlag. Denn auch der Albumtrack “Inside Out” wurde bebildert. Der ist zwar nicht so zupackend wie “Do You”, aber nach ein paar Durchläufen offenbart auch er seine Qualitäten. Ich freue mich jeden Tag mehr auf den 1. August und das Erscheinen von “They Want My Soul”, dem neuen Album von Spoon. Weiterlesen

nicoSpoon: Video zu ‘Inside Out’

Mistaken for Strangers: The Play. Zach Galifianakis und Ted Danson proben für das Bühnenstück.

nicoAllgemeinKeine Kommentare

mistaken-for-strangers-the-play

Den Dokumentarfilm “Mistaken For Strangers” von Tom Berninger habe ich euch ja bereits vorgestellt. Tom Berninger ist der Bruder von Matt, dem Frontmann von The National. Er hört Heavy Metal, dreht absolute Undergroundfilme ohne Budget und kriegt sein Leben nicht auf die Reihe. Dieser mit Minderwertigkeitskomplexen durchs Leben taumelnde Mittdreißiger geht mit der Band seines großen Bruders als Roadie auf Tour durch Europa und hat seine Kamera dabei. Er hat das Talent, nicht einmal die einfachsteb Aufgaben zu erledigen und seine Aufnahmen sind meistens unspektakulär. Er stellt sich selbst und sein Scheitern in den Mittelpunkt des Films, und ganz am Ende wird dann gezeigt, wie der kleine Bruder des Rockstars es tatsächlich schafft, den Film fertig zu stellen.

Funny Or Die hat sich die Schauspieler Zach Galifianakis und Ted Danson geschnappt um mit ihnen die Proben zum Bühnenstück “Mistaken For Strangers” zu drehen. Am Ende bekommen sie sogar Hilfe von Tom und Matt Berninger, die ihnen die Kabelträger-Szene vormachen und noch ein paar Tipps mit auf den Weg geben. Weiterlesen

nicoMistaken for Strangers: The Play. Zach Galifianakis und Ted Danson proben für das Bühnenstück.