Für einen gelungenen Start in die Woche brauche ich gute Musik. Du sicherlich auch. Gute Musik mit viel Herz und hier und da einem Tupfer Wehmut.

Aus diesem Grund habe ich für dich zehn Songs der unterschiedlichsten Genres in eine Playliste mit dem Titel Mixahulababy 389 gepackt, damit dein Start in die Arbeitswoche ein wenig angenehmer ausfällt.

Sollte dir einer der Songs der Playliste gefallen, dann kannst du direkt dem Link folgen und dort mehr hören und entdecken. Jetzt aber zur Musik.

Die Songs auf Mixahulababy 389

  1. Amber Leaves — Heaven
  2. Vanilla – Little Lies
  3. Memory Maze — The Closest Thing To Heaven
  4. Green Buzzard – Hollywood (Tobias Jesso Jr Cover)
  5. Cloves – Don’t You Wait
  6. Day Wave – Headcase
  7. Menace Beach – Super Transporterreum
  8. Al Bairre – Julia
  9. Protomartyr – „Why Does It Shake?“
  10. The Drums — There Is Nothing Left (Single Mix)

1 KOMMENTAR

  1. […] Mädchen beziehungsweise junge Frauen, meist noch keine 20 Lenze alt, aber bereits mit mächtigen, prächtigen Stimmen gesegnet, haben in den letzten Jahren die Musikszene aufgemischt. Diese neue Garde eint das Urvertrauen, dass allein der Vorname oder ein kurzer, knackiger Künstlername ausreicht, um Hörern und Hörerinnen nachhaltig im Gedächtnis zu bleiben. Ob Adele, Lorde oder Birdy, sie alle haben den Dreh raus. In eben jene Kategorie dürfte auch schon bald die 19-jährige Australierin Cloves fallen. Und es spricht auch wirklich nichts dagegen, sich an mainstreamtauglichen Balladen zu versuchen. Vor allem wenn man dazu ein wenig Patina und die richtige Dosis Ergriffenheit verwendet. Don’t You Wait ist ein Song, den eine Dusty Springfield in den Sechzigern sicher liebend gerne intoniert hätte. Hand aufs Herz, ein größeres Kompliment als diesen Vergleich könnte man Kaity Dunstan, wie die junge Frau eigentlich heißt, kaum machen. Unter der Ägide von Justin Parker, dem Co-Autoren von Lana Del Reys Video Games,  arbeitet Cloves gerade in Los Angeles an ihrem Albumdebüt. Auch darum darf man guter Dinge sein, dass man von dieser Cloves noch viel hören wird. Und wenn ihr gesamtes Plattendebüt die Qualität und Ausdruckskraft von Don’t You Wait halten kann, dann auch gerechtfertigterweise! (via Nicorola) […]

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here