Vielleicht kennen einige von euch den Film Drive mit Ryan Gosling in der Hauptrolle. In dem Film des dänischen Regisseurs Nicolas Winding Refn geht es um einen wortkargen Mann (Gosling), der tagsüber in einer Autowerkstatt arbeitet und nachts als überaus talentierter Fluchtfahrer tätig ist. Als er beginnt, sich zu seine Nachbarin zu verlieben, nimmt das Schicksal seinen Lauf. Der Film lebt von seinen Bildern, seiner kühlen Atmosphäre, von der Mimik Goslings und von der Musik, welche von Cliff Martinez zusammengestellt worden ist.

Der BBC-Radiomoderator Zane Lowe erhielt die Erlaubnis, den Film mit neuen Songs zu versehen. Dazu wurde sämtliche Musik aus dem Film entfernt, und die Stücke, die Lowe in den vergangenen 18 Monaten sorgfältig ausgewählt hat, hineingebastelt. Ich fand den Film seinerzeit ziemlich klasse, kann ihn mir allerdings schwer mit einem anderen Soundtrack vorstellen.
Das Ergebnis war gestern auf BBC 3 zu sehen. Auf dem neu kompilierten Soundtrack sind folgende Künstler zu hören: Eric Prydz, Chvrches, Jon Hopkins, Laura Mvula, Bring Me The Horizon, Foals, The Neighbourhood, SBTRKT, Banks, Baauer, Bastille, Simon Neil (as ZZC) und The 1975. Von den letztgenannten stammt der Song „Medicine“, und der ist ziemlich großartig. Zumindest losgelöst vom Film.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here