Alien Hand Syndrome – Summer Of 1816

Hinter dem etwas befremdlichen Pseudonym Alien Hand Syndrome (benannt nach einer neurologischen Störung) verbirgt sich der in Wien lebende oberösterreichische Multinstrumentalist Clemens Engert, der im Herbst 2013 mit „Slumber“ sein zweites Album vorlegte.

Die Musik Engerts erinnert mich von der Herangehensweise ein wenig an Konstantin Groppers Get Well Soon und gefällt mir richtig gut. Dramatischer und epischer Indie-Pop. In ein paar Wochen erscheint mit „At First We Though It Was A Charming Idea“ eine frische EP von Alien Hand Syndrome, und mit „Summer Of 1816“ können wir uns jetzt den ersten Song daraus anhören. Und der ist (wieder einmal) richtig gut!

HomepageFacebook

DEINE MEINUNG?