Meine erste Erinnerung an David Bowie ist eng mit dem Küchenradio meiner Eltern verbunden. Dort hörte ich die Songs „China Girl“ und „This Is Not America“. Später stieß ich auf weitere Songs von ihm, allerdings habe ich bis heute kein Album komplett gehört. Ich kratzte immer nur an der Oberfläche und lernte die Musik dieses Ausnahmekünstlers nie wirklich richtig zu schätzen.

Vor ein paar Tagen habe ich es wieder versucht, und zwar mit „Blackstar“, dem Album, welches an seinem 69. Geburtstag erschien. Es sollte sein letzter Geburtstag sein, und auch seine letzte Veröffentlichung. Denn David Bowie ist gestern nach einem 18-monatigen Krebsleiden verstorben.

Der Text des auf „Blackstar“ enthaltenen Songs „Lazarus“ erhält durch seinen Tod eine neue Bedeutung.

Look up here, I’m in heaven
I’ve got scars that can’t be seen
I’ve got drama, can’t be stolen
Everybody knows me now

Und auch wenn ich nie so richtig in den Kosmos Bowies eingetaucht bin, verneige ich mich in Ehrfurcht, blicke dann in den Sternenhimmel und sage leise:

Check ignition and may God’s love be with you

Mein aufrichtiges Beileid an die Familie und seine Freunde.

Dokumentation: David Bowie – Der Weg zur Legende

DEINE MEINUNG?