Bei meiner Kritik zum Debütalbum der Eagulls schrieb ich folgende Worte:

„Die Band hat ihren eigenen Sound entwickelt und weiß um ihre Stärken, und dieses Wissen nutzen sie geschickt, um uns einen Kracher nach dem anderen um die Ohren zu hauen. Im Verlauf des Albums bemerke ich allerdings eine gewisse Gleichförmigkeit. Das mag daran liegen, dass die Band keinen Millimeter von ihrem Schema abweicht. Vielleicht liegt es aber auch an den oftmals etwas repetitiven Refrains.

Aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Dieses Debüt ist kraftvoll, fiebrig und spannend. Wenn sie auf dem nächsten Album noch ein paar spannende Brüche oder auch ein paar Feinheiten einbauen, dann dürfte ihnen fast nichts mehr im Weg stehen.“

Diesen spannden Bruch höre ich bei ihrem neuesten Song Skipping. Ein rollender Bass bahnt sich seinen Weg durch diesen Track, welcher eine Abkehr vom fast durchgängig zackigen Kurs des Debüts darstellt.

Im Mai erscheint das zweite Album Ullages, und ich bin sehr gespannt, denn auch die beiden bei Spotify verfügbaren Songs Lemontrees und My Life In Rewind sind toll.

Website, Facebook

Mein Name ist Nico und ich bin Musikblogger aus Leidenschaft. Wenn du Indie-Rock, Shoegaze, Folk, Post-Rock oder Electronica liebst, dann bist du hier genau richtig. mehr

DEINE MEINUNG?