Der Dezember ist angebrochen, und mit ihm beginnt die besinnliche Zeit. Es wird Zeit für’s Geschenke packen, Karten schreiben, Kekse backen und natürlich auch für einen Rückblick auf Vergangenes. Auch in diesem Jahr werde ich wieder einige meiner Lieblingslieder des Jahres vorstellen. Und am Ende gibt es natürlich auch wieder meine zehn Lieblingsalben. An einer Spotify-Playliste arbeite ich nebenbei auch noch; diejenigen von Euch, die mir bei Spotify folgen, haben dies mit Sicherheit schon bemerkt.

Das Zusammenstellen der persönlichen Highlights macht mir jedes Jahr ziemlich viel Spaß. In diesem Jahr gibt es für mich allerdings eine Neuerung, denn im April habe ich meinen Last.fm-Account gelöscht. Was ich bis heute absolut nicht bereue. Ich muss meinen Rückblick jetzt aber auf meine Playlisten, meine Empfehlungen im Blog, meine CDs zu Hause und vor allem auf meine Erinnerungen aufbauen. Mir persönlich gefällt das ja, denn eine Maschine bzw. eine Datenbank ist gnadenlos; meine Erinnerung jedoch verklärt so einiges.

Was ich in diesem Jahr nicht machen werde: ich habe hier keinen Adventskalender eingebunden und ich werde auch keine Umfrage starten. Von beiden gibt es auf anderen Blogs mehr als genug. Es war in den letzten Jahren zwar immer äußerst spannend und mitunter auch überraschend, Eure Top-Alben zusammen zu tragen, aber ich habe dieses Jahr einfach keine Muße dazu. Ich möchte mich über die Feiertage erholen, die Zeit mit meiner Familie genießen und mit neuen Kräften ins neue Jahr starten. Ich hoffe, ihr versteht das.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here