alben-des-jahres-2012

Zum Ende des letzten Jahres habe ich euch nach euren drei Lieblingsalben 2012 gefragt und ihr habt wie jedes Jahr rege teilgenommen. Vielen Dank dafür. Schon ein kurzer Blick in die Kommentare nimmt das Ergebnnis vorweg. Der Spitzenreiter verwundert mich nicht, auch die Nummer 2 ist keine große Überrschung. Mit Platz 3 habe ich ehrlich gesagt allerdings nicht gerechnet. Die Kollaboration von Gisbert zu Knyphausen und dem 2012 leider viel zu früh verstorbenen Nils Koppruch landete zwar mit klarem Abstand auf dem dritten Platz, aber der Platz auf dem Treppchen ist wiederum völlig ungefährdet.

Ab Platz 4 wird klar: Euer Musikgeschmack ist nach wie vor breit gefächert. Das überrascht mich inzwischen nicht mehr, aber ich finde es nach wie vor großartig. Nach dem siebten Platz wird es damit leider ein wenig sinnlos, alle Nennungen noch einzeln aufzulisten.

  1. Alt-J – An Awesome Wave
  2. The XX – Coexist
  3. Kid Kopphausen – I
  4. Grizzly Bear – Shields
    Sizarr – Psycho Happy Boy
  5. Mumford & Sons – Babel
  6. Frank Ocean – Channel Orange
    I Like Trains – The Shallows
    Of Monsters And Men – My Head Is An Animal
    Dry The River – Shallow Bed
    Kraftklub – Mit K
  7. The Twilight Sad – No One Can Ever Know
    Two Gallants – The Bloom & The Blight
    Tame Impala – Lonerism
    Archive – With Us Until You’re Dead
    Japandroids – Celebration Rock
    We Are Augustines – Rise Ye Sunken Ships
    Django Django – Django Django
    Frittenbude – Delfinarium
    Beach House – Bloom
    Kendrick Lamar – good kid m.A.A.d. city
    Vierkanttretlager – Die Natur greift an
    Blood Red Shoes – In Time to Voices
    Gravenhurst – The Ghost in Daylight

So, und jetzt zu den Gewinnern der drei Pakete.

Gewonnen haben Hanna, Jule und guthörer.

Herzlichen Glückwunsch! Ich melde mich noch per E-Mail bei euch.
Allen anderen noch einmal vielen Dank für die Teilnahme!

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here