Everything Everything – Night of the Long Knives

72

Everything Everything aus Manchester betraten 2010 die Bühne der Musikwelt und sorgten mit ihrem Debüt Man Alive für ziemlich viel Furore.

Sie hielten sich für 2 Wochen in den Top 20 der UK-Charts und waren 2011 für den Mercury Prize nominiert. Den schnappte ihnen dann aber PJ Harvey weg.

Die Briten rückten erst Ende des Jahres 2012 mit ihrem Song Cough Cough in mein Blickfeld und hinterließen ein interessiertes Fragezeichen in meinem Gesicht. Ihr Album Arc konnte mich nach anfänglicher Skepsis dann überzeugen und eine gute Zeit lang unterhalten.

Der Nachfolger Get To Heaven schaffte es irgendwie nicht, mich mitzureißen, genauso wie das vor zwei Monaten erschienene A Fever Dream. Obwohl ich mit letzterem keine wirklichen Probleme habe, nur will der Album-Funke nicht so recht überspringen. Trotz einiger hervorragender Songs. Wie zum Beispiel diesem hier.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here