Viele Lieder von Fink erscheinen im ersten Moment ein wenig beliebig, machen bei mehrmaligem Hören aber süchtig. Einfache Motive werden immer wiederholt und aufeinander geschichtet, wie elektronische Musik, die auf der Gitarre gespielt wird. Mit diesen hypnotischen, fast schon stoischen Momenten zieht Fin Greenall den Hörer in seinen Bann und seine magische Welt.

Für sein aktuelles Album Resurgam hat sich Fink Produzentenlegende Flood (U2, PJ Harvey, Foals, The Killers) geschnappt und mit ihm eine spannende Mischung aus Blues, Folk und Trip Hop erschaffen.

Ab Übermorgen ist Fink mit dem aktuellen Album auf Tour, und ich werde mir die Show im Salzburger Rockhouse anschauen. Ich freu‘ mich!

Fink Tourdaten Deutschland/Österreich

  • 15.10.2017 Wien – Museumsquartier Halle E
  • 19.10.17 München – Muffahalle
  • 20.10.2017 Dornbirn – Conrad Sohm
  • 23.10.2017 Linz – Posthof
  • 24.10.2017 Salzburg – Rockhouse
  • 25.10.2017 Innsbruck – Treibhaus
  • 26.10.2017 Stuttgart – LKA
  • 12.11.2017 Köln – E-Werk
  • 13.11.2017 Frankfurt – Batschkapp
  • 26.11.2017 Bremen – Modernes
  • 27.11.2017 Hamburg – Docks
  • 28.11.2017 Erlangen – E-Werk
  • 29.11.2017 Leipzig – Felsenkeller
  • 01.12.2017 Berlin – Tempodrom

Website, Facebook

2 KOMMENTARE

Schreibe einen Kommentar zu Nico Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here