Future Peers
Future Peers

Hinter dem Namen Future Peers stecken die vier Musiker Luke Correia-Damude, Michael Loebl, Antonio Naranjo und William Culbert. Zwar sind sie unter diesem Namen noch recht frisch am Start, aber davor waren sie schon gemeinsam als Boys Who Say No unterwegs.

Mit Kevin Drew von Broken Social Scene haben sie einen bekannten Mentor. Zusammen mit Shawn Everett (Alabama Shakes, Weezer, Julian Casablancas) hat dieser ihr Debütalbum produziert, welches am 9. Dezember erscheint.

Von der ersten Single Craft war ich ziemlich geflasht. Ich schrieb sogar Song des Jahres, und ich bin mir fast sicher, dass er es wirklich in meine Top Ten schaffen wird.

Der neue Song der Future Peers klingt ganz anders

Time Went Away klingt ganz anders, ist tanzbarer und stromlinienförmiger. “This song is about changing your mindset and learning from your experiences“, sagt Luke Correia-Damude.

„It’s important to think positive and to remember that if you project love you might just get it back. The song also looks at our transformation from Boys Who Say No into Future PEERS. The time it went away from us so we could learn where we all come from, it went away from us. It lost us.“ (via)

Auch wenn ich vom neuen Song der Future Peers nicht ganz so überzeugt bin, deutet er doch eine enorme Bandbreite an. Ich bin ziemlich gespannt, was die Vier aus Toronto im auf Albumlänge abfackeln.

Website, Facebook

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here