Vor ein paar Wochen dachte ich es wäre schlau, mich ein wenig von meinem Google-Konto zu lösen. Also weniger Promotion-Stress im Postfach, ein „sauberes“ Smartphone und so. Die Gedankengänge von damals kann ich leider nicht komplett rekonstruieren, die Konsequenz kenne ich aber nach wie vor. Im Zuge des angedachten Wechsels transferierte ich auch alle Google+-Inhalte und –Kreise auf mein andere Google-Konto. Die 7 Tage Bedenkzeit ließ ich guten Gewissens verstreichen. Ein paar Tage später hielt ich die ganze Aktion für Schwachsinn, aber der Schaden war angerichtet. Denn einfach so lässt sich das nicht ungeschehen machen. Erst in einem halben Jahr kann ich diesen Schritt rückgängig machen.

Warum euch das überhaupt interessieren soll? Nun, solltet ihr mir in der Vergangenheit auf Google+ gefolgt sein, dann bekommt ihr keine Updates mehr von mir. Denn in euren Kreisen bin ich jetzt mit meinem Privat-Account vertreten, welchen ich aber nur für Mails nutze. Solltet ihr also an dem Google+-Account interessiert sein, welcher mit diesem Blog verbunden ist, dann solltet ihr mich erneut zu euren Kreisen hinzufügen.

Google+: nicorola

Und ganz genau: was für eine Schwachsinnsaktion!

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here