Vor ein paar Tagen bin ich durch den Blogeintrag meines Namensvetters Nico von Jackpot Baby! auf die schwedische Künstlerin Lykke Li aufmerksam geworden. Nach ein paar kurzen Hörproben auf ihrer MySpace-Seite habe ich mir ihre aktuelle EP bei iTunes gekauft und war begeistert. Nach kurzer Recherche fand ich heraus, das sie in Kürze ihr Debüt veröffentlichen wird. Und da dachte ich mir, ich frage sie, ob sie mir ein paar Fragen beantwortet. Und zu meiner Freude war sie dazu bereit.

nicorola: Hallo Lykke, schön das du dir Zeit nimmst. Du kommst aus Stockholm. Wie ist das Leben als Musikerin in Schweden?

Lykke: Man ist zwar nicht auf der Sonnenseite des Lebens, aber es ist nicht so schwer, sich Zeit fürs Songschreiben zu nehmen, da man nicht den ganzen Tag durch die Straßen laufen kann. Was ich wirklich vermisse ist eine pulsierende Live-Szene, hier gibt es einfach zu wenig kleine Clubs und Auftrittsorte.

nicorola: Wie schreibst Du deine Songs?

Lykke: Normalerweise fliegen mir die Wörter zu, wenn ich am Piano sitze.

nicorola: Woher kommt deine Inspiration?

Lykke: Irgendwie werde ich immer von den sentimentalen Momenten des Lebens angezogen, sei es eine zerbrochene Liebesaffäre oder ein sentimentaler Film. Und von meiner ewigen Mus Edith Piaf natürlich.

nicorola: Du warst in New York, um dort dein Album zu produzieren. Was magst du an New York?

Lykke: Ich war schon vorher in New York und liebe diese Stadt. Ich bin sehr froh, das wird das Album in Teilen dort aufgenommen haben, denn den zusätzlichen Vibe und die Athmosphäre findest du nur dort.

nicorola: Warum New York?

Lykke: Mein Produzent lebte zu der Zeit in New York.

nicorola: Wer war das?

Lykke: Björn Yttling (Peter, Bjorn and John)

nicorola: Jetzt, da der Aufnahmeprozess vorbei ist: wie fühlst du dich?

Lykke: Ich bin auf der einen Seite total stolz und auf der anderen Seite sehr müde. Man fühlt sich immer ein wenig leer, wenn der kreative Prozess vorbei ist. Aber ich kann es kaum erwarten, das die Leute meine Musik hören und ich mit dem neuen Material auf die Bühne gehe.

nicorola: Klingt die Platte so, wie du es erwartet hast?

Lykke: Ja und nein. Das Leben und die Musik entwickeln sich immer unerwartet, aber in diesem Fall klingt es besser, als ich mir erträumt hatte.

nicorola: Wann wird dein Debüt erscheinen?

Lykke: In Skandinavien am 30. Januar 2008, auf meinem eigenen Label LL Recordings. Momentan verhandele ich mit dem Rest der Welt über eine internationale Veröffentlichung.

nicorola: Du warst mit den Shout Out Louds auf Tour. Wie waren die Reaktionen des Publikums?

Lykke: Es war harte Arbeit aber eine gute Lehrstunde für mich, da ich noch relativ unbekannt bin. Am Anfang waren die Leute sehr ruhig und etwas befangen, aber am Ende meines Sets hatte ich sie überzeugt. Ich liebe es, der Underdog zu sein.

nicorola: Ich habe Fotos von dir gesehen, wo du mit anderen Musikern auf der Bühne stehst. Ist Lykke Li eher ein Solo- oder ein Bandprojekt?

Lykke: Ich bin eine Solokünstlerin, die sich zur Unterstützung andere Musiker auf die Bühne holt.

nicorola: Deine nächtsten Auftritte werden mit den den Magic Numbers in Lund und in Helsinki sein. Werden wir dich auch einmal in Deutschland sehen?

Lykke: Ja! Ich möchte in der ganzen Welt auftreten! Immer und immer wieder!

nicorola: Vielen Dank für das Interview und viel Erfolg für die Platte!

//////////

http://media.imeem.com/m/TdL_wGBT1U/aus=false/

//////////

Lykke Li - Little Bit - EP

6 KOMMENTARE

DEINE MEINUNG?