Vor sieben Jahren veröffentlichten Klez.e das Feuer der Gaben, welches mich entflammte und mich in Begeisterung brennen ließ. Dann wurde es still um die Band.

Ein bisschen Glut leuchtete still und heimlich im Dunkel der Vergangenheit vor sich hin, bis sich Tobias Siebert und seine Band vor etwa einem Jahr dazu entschlossen, das alte, ewige Feuer neu zu entfachen.

Entstanden ist gleich ein ganzes Album. Ein Album, das seinen Ausgangspunkt in eben jenem Jahr nimmt, in dem nicht nur die Mauer fiel und das sogenannte Ende der Geschichte ausgerufen wurde, sondern auch Disintegration von The Cure erschien.

Nicht nur der Titel erinnert an The Cure, sondern auch die Musik: die melodischen Basslinien prägen zusammen mit dem monoton treibenden Schlagzeug das Grundgerüst. Die Synthesizer füttern diese Entwürfe in Moll dezent an, und die Stimme von Tobias Siebert übernimmt das Zepter.

Die Texte dieses Konzeptalbums pendeln leidenschaftlich zwischen Sehnsucht und Schmerz. Aber Klez.e blicken nicht zurück und beschwören den längst vergangenen Weltschmerz der Jugend herauf, sondern sind erstaunlich politisch und gegenwartsbezogen.

Draußen vor den Mauern fängt es an sich zu bewegen
Es steht der Dummheit bester Freund, und zeigt Flagge mit der Hand
Draußen vor den Türen fangen wir an im Schlamm zu stehen
Weil Pflastersteine so schön schweben, ich fühle auch in mir ein Beben
Früher da im Osten wollte ich im Wedding sein
Und heute soll das enden, ich ließ mich von euch blenden
Es leuchtet tapfer die Union, ein Licht aus hohler Emotion, so kalkuliert der Westen

Düstere Gesellschaftskritik

Siebert, selbst im Osten der Republik groß geworden, und schon immer von westlicher New-Wave und Postpunk-beeinflusster Popmusik begeistert, blickt in der Echokammer der Gegenwart zurück in die Zeit der großen Versprechen.

Der November 2015, in welchem die deutsch-österreichische Grenze aufgrund des Flüchtlingszustroms geschlossen wurde, ist ebenso so Thema wie Lobbyisten, Drohnen oder Depression.

Desintegration ist ein ästhetisches, emotionales und poetisches Album. Düstere Gesellschaftskritik verpackt in melancholische, aber dennoch hoffnungsvolle Töne.


Desintegration erscheint am 13.01.2017

Desintegration bei Amazon kaufen ♥