Stell dir folgendes Szeanrio vor: Element of Crime treffen sich im fernen San Francisco mit Owen Ashworth, um sich an seine zurückliegenden Taten unter dem Namen Casiotone for the Painfully Alone zu erinnern.

Während sie in Erinnerungen schwelgen und das eine oder andere Bier trinken, meldet sich Quentin Tarantino und zeigt sich hocherfreut über die Zusammenkunft, denn er braucht einen neuen Song für seinen kommenden Film. Sven Regener und seine Kollegen überreden Ashworth und gemeinsam verfassen sie einen Song.

So ungefähr klingt Lovely Homes von Murena Murena in meinen Ohren. Hinter der Münchener Band Murena Murena stecken Daniel Murena, Albert Pöschl, Tagar und Dizzy Errol. Am 15. April 2016 erscheint ihr neues Album Shame Over.

Website, Facebook

3 KOMMENTARE

  1. Das 2014er Album „Ghoaster Coaster“ war auf jeden Fall ganzanständig, nur leider konnten mich die Jungs live nicht wirklich überzeugen. Ist vllt einfach dieses München-Ding.

DEINE MEINUNG?