Es ist soweit: Weihnachten steht vor der Tür. Die Weihnachts- und Christkindlmärkte sind seit Ende November eröffnet und locken mit Glühwein und Punsch.

Aus allen Ecken schallen uns besinnliche Töne entgegen. Aber diese sind nur in kleinen Dosen erträglich. Da hilft nur gute Musik, aber der November war da in dieser Hinsicht ein wenig enttäuschend.

Das aktuelle Album von Charlotte Gainsbourg ist zum Beispiel ganz ok, aber so richtig mitgenommen hat es mich leider nicht. Die Abschieds-EP von Wild Beasts ist gelungen, aber beim Hören ist da ständig dieser Gedanke: das war es. Schade. Und die neue Platte des inzwischen wohl ziemlich verwirrten Morrissey habe ich mir erst gar nicht angehört.

Und jetzt: der Dezember

Der Dezember gibt sich klassisch. Das heißt es gibt viele neue Platten aus den Bereichen Heavy Metal, Best Of und Schlager. Immerhin habe ich eine Hand voll interessanter Alben und EPs gefunden, in die ich zumindest reinhören werde. Wobei ich U2 nur aus Interesse aufgenommen habe, ich erwarte da nicht wirklich Großes.

Am Ende findest du wie immer meine Playlist, in welcher ich die empfehlenswerten Platten mit jeweils einem Song vorstelle. Diese Playlist wird jeden Monat ergänzt und kein Song wird gelöscht. So entsteht ganz nebenbei ein schöner Jahresrückblick.

Diese Liste ist rein subjektiv, deswegen meine obligatorische Bitte: sollte ich deiner Meinung nach eine spannende Platte vergessen haben, ergänze diese bitte in den Kommentaren.


01.12.2017
  • Teleman – Fünf EP
  • Hater – Red Blinders EP
  • Neil Young – The Visitor
  • The Ocean Party – Guilt EP
  • U2 – Songs Of Experience
08.12.2017
  • LIONLION – The Atlas Idea
15.12.20017
  • ASTROBOY – Boy / Girl

Spotify Playlist

Die eingebette Playlist umfasst nur 200 Songs, das ist leider das vorgegeben Maximum von Spotify. Deswegen hier der Direktlink: Neue Platten 2017.

Autor

Schön, dass du hier bist. Mein Name ist Nico und ich bin Musikblogger aus Leidenschaft. Wenn du Indie-Rock, Shoegaze, Folk, Post-Rock oder Electronica liebst, dann bist du hier genau richtig. Mehr über mich…

6 Kommentare

    • Stimme Mathias zu: Die neue Morrissey ist wirklich viel besser als „World Peace is None of Your Business“, die war wirklich schlecht. Wer seine Texte nicht aushalten kann, der soll halt The XX hören, die tun keinem weh.

    • Werde ich spätestens in den Weihnachtsferien noch machen. Und seine Texte halte ich schon aus, ich fand nur sein Auftreten in den Medien in den letzten Wochen sehr befremdlich.

      • Ich trenne persönlich zwischen der öffentlichen Person Morrissey und dem Künstler Morrissey, der alle zwei Jahre Tonträger produziert. Mit Morrissey möchte ich privat nicht befreundet sein, aber ich mag schon die Radikalität mit der er die Dinge anspricht, auch wenn es manchmal sehr befremdlich ist. Stimmt schon.

  1. 8.12.2017
    Belle And Sebastian – How To Solve Our Human Problems (Part1)

    5-Track Mini Album, mein Lieblingssong: The Girl Doesn’t Get It

Schreibe einen Kommentar