Heute erscheint das vierte Studioalbum „Nobody Wants To Be Here And Nobody Wants To Leave“ des schottischen Trios The Twilight Sad. Dass ich von diesem Werk mehr als angetan bin, könnt ihr in meiner Kritik nachlesen. Auch wenn einige von euch scheinbar anderer Meinung sind: „Nobody Wants To Be Here And Nobody Wants To Leave“ ist das bisher rundeste Album von The Twilight Sad und eines der besten des Jahres. Die Songs wirken wie große Gefühlswelten, die von der Band mit allerlei Magie und unter Zuhilfenahme der mächtigsten schottischen Zaubersprüche in größter Mühe zusammengehalten werden. Nicht nur zusammengehalten, sondern verdichtet.

Drüben bei Drowned in Sound gibt es den kompletten Albumstream, den ich euch gerne ans Herz legen möchte.

Album Stream: Twilight Sad’s 10/10-awarded masterpiece Nobody…

1 KOMMENTAR

  1. Da nähert sich das Jahr in so großen Schritten dem Ende und zack, die Liste der Alben des Jahres wird durch das Erscheinen von »Nobody Wants To Be Here And Nobody Wants To Leave« gehörig durcheinander gewirbelt. Der Sound von The Twilight Sad ist wieder atemberaubend und so schottisch grau-melancholisch. Wunderbar!

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here