Linktipp: True Widow – S:H:S (Official Video)

Und noch was düsteres hinterher, dass so gar nich zum Wetter passen will. Ich bin zwar immer noch in der Gewöhnungsphase, aber ich prophezeie schon mal, dass die neue True Widow Scheibe mein Herbst- Soundtrack wird. So dunkel, dass es dich selbst bei 35° fröstelt!

Link: True Widow – S:H:S (Official Video) via AndSoIWatchYouFromABlog

Was kommt im August 2013?

Die letzten zwei Monate habe ich kaum neue Musik gehört. Das war dem Umzug und den damit verbundenen Begleiterscheinungen geschuldet. Aber ich hatte beim Überfliegen der Feeds auch eher den Eindruck, als wenn auch 2013 ein ordentliches musikalisches Sommerloch zu bieten hatte. Oder täusche ich mich da? Ich bin in jedem Fall froh, das im August einige interessante Platten erscheinen, die ich mir dann auf meinem Arbeitsweg anhören kann. Denn so langsam kann ich The National, Sigur Ros, Portugal. The Man und all die anderen Sachen auf meinem USB-Stick nicht mehr hören. Ich freue mich besonders auf The Kissaway Trail, Belle & Sebastian, Franz Ferdinand, The Dodos, Money und Babyshambles.

02.08.2013
Moderat – II

09.08.2013
Barbarossa – Bloodlines
Smashing Pumpkins – The Aeroplane Flies High (Deluxe Edition)
The Polyphonic Spree – Yes, It´s True
White Lies – Big TV

16.08.2013
Slut – Alienation
The Kissaway Trail – Breach
Travis – Where You Stand
Laura Veirs – Warp And Weft

23.08.2013
Belle And Sebastian – The Third Eye Centre
Bob Dylan – Another Self Portrait (1969-1971): Bootleg Series Vol. 10
Franz Ferdinand – Right Thoughts, Right Words, Right Action
Surf City – We Knew It Was Not Going To Be Like This
The Civil Wars – The Civil Wars
The Dodos – Carrier
Zola Jesus – Versions
MONEY – The Shadow Of Heaven

30.08.2013
Babyshambles – Sequel To The Prequel
Edward Sharpe & The Magnetic Zeros – Edward Sharpe & The Magnetic Zeros
Thees Uhlmann – #2

Neu: Linktipps

Der erste Monat in der neuen Heimat ist um, und er hat mir vor allem im Bezug auf dieses Blog gezeigt, dass ich weniger Zeit zum Schreiben habe. Eigentlich ist das nicht weiter schlimm, aber ich möchte als nicorola natürlich trotzdem weitermachen und einigermassen regelmäßig etwas veröffentlichen.

Erste Maßnahme: ich habe mir die Idee von Johnny geklaut und veröffentliche jetzt in meinem Blog kurze Links zu interessanten Artikeln als eigenständige Artikel. Johnny schreibt: Den halben Tag lang lese ich auf meinem Smartphone Artikel, schaue Videos, favorisiere Fotos oder Tweets. Manchmal speichere ich die entsprechenden Links auch als Bookmark im aktuellen Lieblings-Service ab, manchmal tweete ich die Links oder verbreite sie via Facebook. Aber selten tauchen diese Links auf Spreeblick auf, weil es mir zu umständlich war, für einen einzelnen Link WordPress zu bemühen, oder weil ich keine Lust oder Zeit hatte, einen kurzen Artikel rund um den Link zu verfassen. Das ist jetzt anders, mein Blog wird auch eine Bookmark-Sammlung.

Ich mache das ab jetzt auch, bei mir heißt die Kategorie etwas einfallsloser „Linktipps“. Und es gibt noch einen kleinen Unterschied. Ich benutze IFTTT dazu, aus meinen in Feedly mit einem Lesezeichen versehenen Artikeln einen Blogpost zu machen. Der Test vorhin hat ganz gut geklappt, und ich hoffe, dass es hier ab morgen wieder mehr zu lesen gibt. Natürlich werde ich auch weiterhin selbst in die Tasten hauen, aber das Zeitproblem hat einfach meine Frequenz verändert.

Compilation: Elixhausen

Sonnenuntergang.

Elixhausen befindet sich Flachgau, rund 10 Kilometer nordöstlich der Stadt Salzburg. Sie grenzt an die Gemeinden Bergheim, Anthering, Seekirchen und Hallwang.

Das da oben ist übrigens ein großartiger Sonnenuntergang, den wir vor ein paar Tagen von unserem Balkon aus sahen. Die Wolkenfront hat sich später zu einer Gewitterfront verdichtet.

Linktipp: Haldern Pop 2013 – Zeitplan steht

Morgen dauert es exakt noch eine Woche, dann geht das legendäre Haldern Pop Festival in die 30te Runde. Ein Jubiläum, das natürlich gefeiert werden will. Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren und unsere Vorfreude steigert sich auch ins unermessliche. Traditionell wird der Zeitplan zum Festival gut eine Woche vorher veröffentlicht. Und so ist er nun […]

via WhiteTapes | Der Indie-Blog für auditive Meinungsbildung

Ich auf einem Segway in Steyr und das neue Video von Franz Ferdinand

Vorgestern waren ich und meine Kollegen übrigens in dem beschaulichen Städtchen Steyr. Wir sind von einem unserer Dienstleister eingeladen worden. Natürlich gab es ein obligatorisches Meeting, aber das ist hier (natürlich) nicht wichtig. Viel interessanter war der zweite Punkt der Tagesordnung: eine Tour durch die Stadt auf einem Segway. Ich bin auf so einem Ding noch nie gefahren, und entsprechend verkrampft war ich am Anfang. Und zwei Dinge wollte meine Körper am Anfang nicht so recht akzeptieren: dieses Gerät balanciert selber und ich kann nicht so lenken wie auf einem Fahrrad. Aber die Unsicherheit legte sich recht schnell, und nachdem wir nach einer knappen Stunde die Schildkröte (Geschwindigkeitsbegrenzung) deaktivieren durften, machte es dann richtig Spaß.

Natürlich kommt man sich bei der Fahrt immer ein wenig seltsam vor und die meisten Passanten sind noch immer irritiert oder lächeln milde. Kinder werfen allerdings sehnsüchtige Blicke auf das ungewohnte Fahrzeug. Steyr ist übrigens verdammt idyllisch, auch wenn man aufgrund der ungewohnten Fortbewegung nur einen eingeschränkten Blick für die Sehenswürdigkeiten hat.

(Ein Foto von mir auf diesem Gefährt reiche ich nach)

Und nun zu etwas völlig anderem: Das es einen neuen Song von Franz Ferdinand gibt, habt ihr ja sicherlich alle schon mitbekommen. Jetzt gibt es auch ein Video dazu, und Matthias schreibt recht passend: …da es Franz Ferdinand ja immer etwas “arty” mögen kommt es mit jeder Menge surrealistischer Bilder, seltsamen Tanzperformances und vielen Rausch- und Lichteffekten daher. Der Song ist zackiger Indie-Rock, der mehr an The Rakes und weniger an Franz Ferdinand erinnert.

Franz Ferdinand „Love Illumination“ from Timothy Saccenti on Vimeo.

Eugendorf – eine kleine Compilation

Die ziemlich genau 29 km2 große Gemeinde Eugendorf befindet sich auf 560 m Seehöhe im leicht hügeligen Salzburger Alpenvorland und hat 6760 Einwohner (Stand 1. Jänner 2013).

Ich habe mal wieder ein paar tolle Songs rausgesucht, die ich euch gerne ans Herz legen möchte. Und warum nenne ich diese Compilation ausgerechnet Eugendorf? Nun, einmal erkläre ich es noch: Für die Benennung habe ich mir folgendes einfallen lassen: ich nehme einfach ein Dorf hier in der Nähe nach dem anderen. So gehen mir nie die Titel aus und ihr lernt ein wenig meine neue Umgebung kennen.

We Are Scientists – Something About You / Let me Win

Hier ist es ja gerade jeden Tag so warm, dass einem nichts anderes übrig bleibt, als ins Schwimmbad oder an den See zu fahren. Heute ist das Antheringer Freibad dran, in welchem sich meine Familie zwar schon gut auskennt, ich aber noch nie war. Premiere also. Ich bin gespannt.

Für diesen tollen Sommertag habe ich ein wenig Musik für euch. Die neue Single von We Are Scientist finde ich ziemlich gelungen, und auch die B-Seite ist nicht schlecht.

Fanfarlo – Myth To Myself (A Ruse to Exploit Our Weaknesses)

Komisch, Fanfarlo hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm. Aber die haben ihr drittes Album fertig, und wenn ich diesen Vorboten höre, dann bin ich definitiv interessiert. Hat so gar nichts mehr mit der von Arcade Fire inspirierten Musik ihres Debüts zu tun. Den Song gibt es übrigens gegen eine gültige E-Mail-Adresse auf der Homepage der Band.

Bergheim – eine kleine Compilation

Immer wieder mal eine Compilation. Das ist machbar. Für die Benennung habe ich mir folgendes einfallen lassen: ich nehme einfach ein Dorf hier in der Nähe nach dem anderen. So gehen mir nie die Titel aus und ihr lernt ein wenig meine neue Umgebung kennen. Heute: Bergheim. Bergheim ist eine österreichische Gemeinde im Bundesland Salzburg mit 4867 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012). Der südliche Teil des Gemeindegebiets grenzt an die Landeshauptstadt Salzburg. (mehr)

Heute u.a. mit dabei die neuen Songs von den Babyshambles und von Yuck.

Die letzten Tage…

Ich bin aktuell so dermassen mit meinem neuem Leben beschäftigt, dass ich dieses kleine Blog hier mitunter völlig vergesse. Aber ab und an zwackt es in meinem Hinterkopf, und dann logge ich mich hier ein, um ein wenig nach dem Rechten zu schauen.

Hier ein kurzes Update: am Freitag hatte ich bereits am Mittag frei (ja, das wird auch in Zukunft so sein) und ich fuhr direkt über die Grenze ins nahegelegene Freilassing, um bei der Postbank richtig viel Geld abzuholen. Etwas unsicher fuhr ich dann zurück nach Österreich und schnurstracks in die Zulassungsstelle. Dort erhielt ich innerhalb von fünf Minuten meine Nummernschilder, den Zulassungsschein und das Pickerl (so nennt man hier die TÜV-Plakette). Danach begab ich mich zum Salzburger Hauptbahnhof, trank kurz einen Kaffee mit meinem Schwiegervater, übergab ihm seine Autoschlüssel und bedankte mich für sein geliehenes Fahrzeug. Mit dem Zug und dem Bus fuhr ich wenig später nach Bad Hofgastein im Gasteinertal. Mein Ziel: unser neues Auto abholen. Die Geldübergage und die restlichen vertraglischen Dinge gingen dann relativ schnell, und die Rückfahrt im eigenen Gefährt fühlte sich ganz wunderbar an.

Gestern machten wir unseren Familieneinkauf und kauften bereits ein Geburtstagsgeschenk für mich: ein neues Autoradio. Denn das Auto ist aktuell der Ort, an welchem im am meisten Musik höre. Und das kann ich mich auf das Radio nun einmal nicht verlassen. Front Aux-In, USB-Anschluss, CD- und MP3-Wiedergabe, Bluetooth und Freisprecheinrichtung sind heute schon notwendig. Abends waren wir nach langer Zeit mal wieder zu zweit unterwegs und schauten ein Theaterstück mit meiner Schwägerin in der Hauptrolle. War ziemlich toll, obwohl ich als Zuschauer irgendwann auch auf der Bühne saß.

Heute: Sonnenschein. Was macht man da? Richtig, man fährt mit Kind und Kegel an den See. Der Mattsee ist wunderschön, hat eine tolle Badestelle und eine schnelle Rutsche, die vor allem meinem Sohn gefällt. Da gehen wir in diesem Sommer bestimmt noch einmal hin.

Musik habe ich die letzten Tage kaum gehört. Aber das wird sich bald wieder ändern. Apropos Musik: das grandiose Musikblog Lie In The Sound wird heute fünf Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch von dieser Stelle!

1,532FansGefällt mir
4,112FollowerFolgen
432FollowerFolgen
3,054FollowerFolgen

AKTUELL & TOLL