Slow Steve? Seltsamer Name. Dahinter steckt Remi Letournelle, der seine musikalischen Ideen irgendwann in der nahen Vergangenheit mit dem Produzenten Tad Klimp teilte. Die beiden entdeckten ihre gemeinsame Liebe zu Synthesizern, Loops und Beats.

Und so begannen die beiden im Studio zu arbeiten, bis unter dem Namen Slow Steve ein paar äußerst interessante Songs entstanden. Aber die beiden verspürten auch den Drang, die Bühne zu betreten, und so entwickelten sie ein Programm, welches aus Retro-Sounds, hypnotischen Rhythmen und ein paar LoFi-Visuals besteht.

Die aktuelle EP heisst schlicht „Steps“ und ist seit dem 15. Mai 2015 verfügbar. Ehrlich gesagt überzeugt sie mich nicht auf ganzer Linie, aber der „Prince Du Combat“ hat es mir angetan. Klingt ein wenig wie eine LoFi-Variante von Apparat, nur eben Downbeat-mäßiger.

Bandcamp: Slow Steve – Steps
Spotify: Slow Steve – Steps

Slow Steve: Bandcamp

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here