Vergangene Woche hat der Streaminganbieter Spotify die Charts für das Jahr 2015 veröffentlicht. Anhand von globalen und lokalen Daten hat der schwedische Service gezeigt, welcher Sound 2015 bei der Spotify Community angesagt war. Ab sofort gibt uns Spotify die Möglichkeit, auf der Microsite Dein Spotify 2015 unseren ganz eigenen und persönlichen Jahresrückblick zu erstellen.

Bereits im letzten Jahr gab es diesen Service, der durchaus interessante Einblicke in die eigenen Hörgewohnheiten bot. Auch 2015 ist es wieder möglich, einen individuellen Jahresrückblick zu erstellen und mit Freunden zu teilen. Über die Funktion “Hol Dir deinen persönlichen Jahresrückblick” kannst du dich mit deinem Spotify Profil einloggen und erhälst direkt folgende personalisierten Jahrescharts angezeigt:

  • Der erste Song, den du 2015 gestreamt hast
  • Die meistgestreamten Songs, Künstler und Genres
  • Die meistgestreamten Künstler nach Jahreszeit
  • Die Anzahl der Minuten, die du Musik gestreamt haben
  • Die Anzahl an Songs und Künstler, die du gestreamt haben

Spotify2015

Bei mir schaut das folgendermaßen aus:

  • Top-Künstler: Baden Baden
  • Top-Album: „Mille Eclairs“ von Baden Baden
  • Top-Song: „We Are Undone“ von Two Gallants
  • Top-Genres: Indie-Rock, LoFi, Noise Pop, Garage Rock, Indie Post-Punk
  • Ich habe 16.000 Minuten Musik in 2015 gehört
  • Ich habe 449 verschiedene Künstler gehört
  • Ich habe 1.699 verschiedene Songs gehört

Am Ende generiert der Spotify-Algorithmus noch eine Playliste, die auf meinem Jahresrückblick basiert und mir Songs präsentiert, die ich in diesem Jahr noch nicht gehört habe. Da sind teilweise recht passende Ergebnisse dabei, aber auch einige unpassende Sachen. So schaut meine Playliste aus:

Dein Spotfy 2015 ist zwar nur eine Spielerei mit der Datenbank, aber sie bietet wie bereits erwähnt einen interessanten Einblick in die eigenen Hörgewohnheiten.

9 KOMMENTARE

  1. Bei mir sind auch bei Künstler/Album Baden Baden vorne. Lässt sich aber auch damit erklären, dass ich das Album physisch nicht besitze und lokale Daten bei mir von Spotify nicht erfasst werden. Daher auch nur 532 Songs in der Spotify-Statistik. Last.fm verrät mir, dass ich 2015 sehr viel Wanda gehört habe.

  2. Wenn man auf Spotify auch Hörbücher hört, haut´s einem leider die ganze schöne musikalische Statistik z´samm. Mein Topkünstler ist Din Winslow.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here