Die Musik von Submotion Orchestra ist ein Kaleidoskop aus elektronischer Bassmusik, bezaubernden Vocals, Ambient, Jazz und Dub, das irgendwo auf der Achse zwischen Bonobo und London Grammar zu finden ist.

„Colour Theory“ ist nach „Alium“ von 2014 das mittlerweile vierte Album von Submotion Orchestra, dem Elektro-Kollektiv aus Leeds, und erscheint am 19. Februar 2016 via Counter Records / Ninja Tune / Rough Trade.

Ich habe bis gerade eben noch nie von dieser Band gehört, aber der perlende Song „Needs“ hat was. Klingt wie eine elektrifizierte Version der Fleet Foxes. Ich glaube, ich werde mich mal mit ihnen befassen.

Facebook

DEINE MEINUNG?