Am 26. Januar 2018 erscheint Die Unendlichkeit, das neue Konzeptalbum von Tocotronic. Ja, du hast richtig gelesen: ein Konzeptalbum.

Von der Kindheit über die Pubertät und frühe Erwachsenenzeit bis in die Gegenwart weist jedes der 12 Stücke spezifische, zeitgebundene musikalische Referenzen auf.

Weil jede Lebensphase ihre eigene Musik hat, verbeugt sich auch jedes der Stücke in Richtung einer Band oder eines Stils, die oder der in dieser Phase wichtig und einflussreich war.

Tocotronic selbst sagen über das Album:

Mit ganz einfachen Worten, offen und ungepanzert berichten wir über uns selbst. So entsteht eine Erzählung über Zusammenhalt, Angst und Selbstermächtigung.  Über Beleidigungen, Liebe, Flucht, Tod, Einsamkeit, Sucht, Begehren und Hoffnung. Der Alltag kann urplötzlich unheimlich werden, die Abgründe lauern zwischen den Zeilen. Im Klang der Musik verflüchtigen sich die Grenzen zwischen dem was war, dem was ist und dem, was sein kann. Im Blick zurück erkunden wir die Zukunft. Die Rückkehr muss zur Befreiung führen. Die Unendlichkeit beginnt JETZT.

Es dürfte uns also ein ziemlich abwechslungsreiches Album erwarten. Wie sich Tocotronic das ungefähr gedacht haben, kannst du ab sofort nachhören.

Hey Du und 1993 heißen die beiden Songs, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Hey Du ist ein Lied über die Beleidigungen und Markierungen, denen Frontmann Dirk von Lowtzow als Heranwachsender in der Provinz-Fußgängerzone ausgesetzt war, 1993 behandelt den Ausbruch aus eben dieser Provinz.

Tocotronic „Die Unendlichkeit“ live

  • 06.03.2018 Bremen, Schlachthof
  • 07.03.2018 Münster, Sputnikhalle
  • 08.03.2018 Heidelberg, Halle 02
  • 09.03.2018 Erlangen, E–Werk
  • 11.03.2018 Erfurt, Stadtgarten
  • 12.03.2018 Wiesbaden, Schlachthof
  • 13.03.2018 Köln, E–Werk
  • 14.03.2018 Hannover, Capitol
  • 17.03.2018 Hamburg, Große Freiheit 36
  • 06.04.2018 Leipzig, Werk 2
  • 07.04.2018 Essen, Weststadthalle
  • 08.04.2018 Stuttgart, Theaterhaus
  • 09.04.2018 (CH)Zürich, X–Tra
  • 11.04.2018 Freiburg, E–Werk
  • 12.04.2018 München, Tonhalle
  • 13.04.2018 (AT)Salzburg, Republic
  • 14.04.2018 Dresden, Alter Schlachthof
  • 16.04.2018 Berlin, Columbiahalle
  • 28.07.2018 (AT)Wien, Arena Open Air

Website

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here