Kategorien
Videos

…and the winners are: Britney!

Sehe ich das richtig? Britney Spears hat für ihr Vocoder-Gejaule bzw. ihr durchschnittliches Paparazzi-Video 3 MTV Video Music Awards gewonnen? Unglaublich. Das ist doch Aufbauhilfe für den gefallenen Engel. Auch die anderen Gewinner sind mal wieder recht langweilig, obwohl ich langsam wirklich den Hut vor den Jungs von Tokio Hotel ziehen muss. Die haben nämlich für ihr Video zu “Ready, Set, Go!” den VMA als Best New Artist bekommen.

Die wirklich guten Videos bzw. interessanten Künstler haben dann zumindest noch Preise in den eher uninteressanten Kategorien gewonnen. Gnarls Barkley zum Beispiel für ihr Video zu “Run” den VMA für Best Choreography und Best Art Direction. Aber auch die White Stripes und Death Cab For Cutie konnten zuschlagen. Alle Gewinner nach dem Klick.

BEST FEMALE VIDEO
Britney Spears, Piece of Me

BEST MALE VIDEO
Chris Brown, With You

BEST DANCING IN A VIDEO
Pussycat Dolls, When I Grow Up

BEST ROCK VIDEO
Linkin Park, Shadow of the Day

BEST HIP HOP VIDEO
Lil Wayne, Lollipop

BEST NEW ARTIST
Tokio Hotel, Ready, Set, Go!

BEST POP VIDEO
Britney Spears, Piece of Me

VIDEO OF THE YEAR
Britney Spears, Piece of Me

BEST ART DIRECTION
Gnarls Barkley, Run

BEST CHOREOGRAPHY
Gnarls Barkley, Run

BEST CINEMATOGRAPHY
The White Stripes, Conquest

BEST DIRECTION
Erykah Badu, Honey

BEST EDITING
Death Cab For Cutie, I Will Possess Your Heart

BEST SPECIAL EFFECTS
Kanye West f/ T-Pain, Good Life

Hier gibt es ein paar Gewinnervideos: 2008 MTV VMA

via Spreadit.org