David Brandes. Seinen Namen und den seiner Firma “Bros Music” hört man gerade ziemlich oft. Neben dem großen Thema Chartsmanipulation ermittelt jetzt auch noch die Staatsanwaltschaft im baden-württembergischen Lörrach wegen Betrugsverdacht. Brandes hatte im Mai 2003 von einer Gesellschaft 150.000,- Euro für die Produktion einer CD erhalten. Er hatte versprochen, das diese CD bis spätestens August 2003 ein Sommerhit wird. Das war aber nicht der Fall. Nun klagt die Gesellschaft gegen Brandes.

Aus ihrer Sicht hat Brandes sie über die Unwägbarkeiten des Geschäfts nicht ausreichend aufgeklärt

via: yahoo

Die von ihm produzierte Künstlerin Gracia, die deutsche Grand Prix-Hoffnung, sagt derweil ihre Tournee ab. Ob das im Zusammenhang mit den Manipulationsvorwürfen steht, sei dahingestellt. Angeblich müssen ein neues Album und ein Video produziert werden. Eigentlich sollte sie im Vorprogramm der ebenfalls von Brandes produzierten Band “Vanilla Nija” auftreten. Vielleicht möchte man ja einfach ganz schnell eine neue Platte in die Charts bringen? Das macht der Produzent doch mit links. Aufnehmen, abmischen, ab in den Handel, selber kaufen und Zack!

via: yahoo

Tim Renner zollt Hern Brandes in der Zwischenzeit Respekt. “Seine Fähigkeiten als Produzent werden nicht mit kaufmännischen Machenschaften gegengerechnet. Er wird weiterhin seine Songs verkaufen, aber seine Partner werden ihm jetzt auf die Finger schauen.”

via: musikwoche

[Update]: Die Band Vanilla Ninja trennt sich von Brandes.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here