Wer kennt sie nicht, die berühmten “Peel-Sessions”? Viele Bands des WARP-Labels und anderer Indie-Plattenfirmen haben diese Studio-Sessions als Album veröffenlicht. Möglich machte dies John Peel, seines Zeichens Radio-Moderator. Er setzte sich in seiner Sendung immer für junge, unbekannte Musiker ein. Seine Ansagen waren kurz und knapp, aber in seinen Augen völlig ausreichend. Schaut man sich einen Auszug der Bands an, die eine “Peel Session” veröffentlicht haben, wird die musikalische Vielfalt dieser Sendung deutlich: Mira Calix, Plaid, Boards of Canada, Joy Division, Extreme Noise Terror, Smashing Pumpkins, T-Rex, Autechre, Prong…
John Peel ist im Alter von 65 Jahren im peruanischen Lima an einem Herzinfarkt gestorben.Möge er in Frieden Ruhen.
via: NETZEITUNG MEDIEN

Wenn ich an meine Hörer denke, sehe ich einen Jungen irgendwo auf dem Land, der glaubt, er sei der einzige, der bestimmte Dinge mag. Für den spiele ich meine Sachen. Ich muss dabei nicht viel reden: Vor einem Stück sage ich, von wem es ist, und wie es heißt. Das ist alles, mehr muss mein Hörer nicht wissen, damit er spürt, dass er nicht allein ist.
Quelle: SPIEGEL

[Update:] Es muss krachen (zum 65.Geburtstag John Peels)

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here