napsterZum Ende des Jahres möchte Napster, die ehemalige illegale Tauschbörse, auch in Deutschland einen Musikservice auf Abobasis anbieten.
Das bedeutet, das man für momentan $10 – $15 im Monat Zugriff auf ca. 1 Million Songs hat. Auch RealNetworks bietet mit “Rhapsody” ein ähnliches Modell. Welches sich im Gegensatz zu den Downloadservices zu rechnen scheint:

Die Abo- Dienste und Abo-Webradios in den USA haben heute schon vier Millionen Kunden. Im Schnitt hören sich unsere Nutzer für acht bis zehn Dollar im Monat 200 verschiedene Songs an – wir können damit profitabel arbeiten.
(Dan Sheeran, Vizepräsident RealNetworks)

Napster wäre der erste Anbieter im deutschen Markt. Leider immer noch mit für mich indiskutablen Systemvoraussetzungen: “PC only, Windows XP/2000, Microsoft Internet Explorer 5.1 or higher, Windows Media Player 7.1 or higher” (Quelle: napster). Vielleicht wird ja noch daran gearbeitet. Aber eigentlich glaube ich das nicht. Und der schönen neuen Welt mit Abo-Musik traue ich irgendwie auch nicht. Ist so ein Gefühl.

via: Yahoo

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here