Kategorien
Songs

Roxiny – 9 Months. Epische Zurückhaltung.

Anfangs sträubte ich mich. Aus irgendeinem Grund wollte ich diesen Song nicht gut finden. War natürlich totaler Bockmist. Aber das bemerkte ich recht schnell.

Denn Roxiny aus der Dominikanischen Republik hat in ihrem Song 9 Months die unterschiedlichsten Einflüsse zu einem aufrgendem Ganzen verschmolzen. Mir fallen ganz spontan Lana del Rey, Karen O, Santigold und The Twilight Sad ein.

Roxiny hat schon mit Sleigh Bells, Little Shalimar (Run The Jewels) und Tunde Abedimpe (TV on the Radio) zusammengearbeitet, und bald erscheint ihre Debüt-EP Rituals.

Facebook

3 Antworten auf „Roxiny – 9 Months. Epische Zurückhaltung.“

Wow, das Lied ist echt superklasse! Ich glaube, dass ist das erste Mal, dass ich (bewusst) Musik aus der Dominikanischen Republik gehört habe, und dann gleich so gute. 🙂 (Bei Lana hast Du übrigens das y am Ende des Namens unterschlagen…)

Cool, freut mich (habe mir fast gedacht, dass dir der Song gefällt 🙂 ). Danke für den Hinweis, habe ich korrigiert.

Hallo Nico, Mir ging es ähnlich. Am Anfang hab ich schlichtweg was vermisst. Habe jetzt das Lied ca. 7 mal auf dem Weg in die Agentur gehört und bin mittlerweile Fan. Jetzt allerdings laufe ich Gefahr, es tot zu spielen, was dann auch nicht wirklich gut wäre. LG aus Hannover

Kommentare sind geschlossen.