Am Montag gab es in “Kulturzeit” auf 3Sat einen sehr interessanten Nachbericht zum Live8-Konzert. Es ging um den Tag danach. Erinnert sich noch jemand an die Worte von Campino? “Wer die Zeit hat, wer es sich leisten kann, fährt nach Edinborough. Und wer es sich nicht leisten kann, sollte wenigstens Morgen an die Siegessäule kommen, um sich zu verabschieden.”
Statt der von der Polizei an der Siegessäule erwarteten 20.000 Menschen kamen nur ein paar Hundert. Von Campino fehlte auch jede Spur. Das längste Protestband der Welt wurde ungetragen wieder verpackt. Schade.

“Die Unternehmung Autobus hingegen startet nach Plan. Kulturzeit darf dabei sein. Die Fahrtzeit ist mit 26 Stunden berechnet. Alle Unterkünfte am Ziel sind wegen des Gipfels ausgebucht. Bis zum Freitag früh wird kaum einer ein Bett sehen. Aber ob wohl die graue schottische Hauptstadt ein zweites Woodstock werden wird? Ob die Berliner Fahrgemeinschaft wirklich auf Millionen Gleichgesinnter trifft?. Und vor allem: Wird Campino doch noch erscheinen? Die Antwort am Mittwoch in Kulturzeit!”

Heute abend um 19.20 Uhr auf 3Sat.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here