Interessantes Experiment. Bei ihrer anstehenden Tour werden Depeche Mode alle Konzerte mitschneiden und danach als CD und digitalen Download anbieten. “Konzertbesucher können ihren Mitschnitt, der in Form einer aufwändig gestalteten Doppel-CD mit exklusiven Fotos von Anton Corbijn angeboten wird, direkt vor Ort oder im Internet bestellen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Aufnahmen als Datei direkt auf den Rechner herunterzuladen. […]
Auf der Website www.depechemodelive.com hat der Vorverkauf der Konzertmitschnitte bereits begonnen.” Ein Hochwertiger Mitschnitt des Konzerts, welches man besucht hat? Mit exklusiven Fotos? Klingt interessant. Bin mal auf den Preis gespannt (naja, das ein Album bei iTunes 9,99 Euro kosten wird, dürfte klar sein).

via musikwoche

1 KOMMENTAR

  1. Hört sich nach einer guten Idee an – Konzerte, die man besucht hat, sind immer etwas spezielles und eindeutig besser als irgendein Livealbum irgendeines Auftritts.

  2. Ähnliches machen auch Gov’t Mule, Widespread Panic und etliche weitere Jambands in den USA – meist bieten die ihre Sachen ein paar Tage nach den Konzerten als kostenpflichtige Downloads auf ihren Seiten an. Guck mal bei nugs.net und ähnlichen Anbietern.

    Andere Bands setzen auf das Know-How von instantlive.com (Slogan: Show’s Over, The Music’s Not): neben digitalen Downloads waren die meines Wissens die ersten, die dieses “Gleich-nach-der-Show-CD-mit-heimnehmen”-Ding im größeren Stil anboten. Inzwischen scheint das eine Gelddruckmaschine geworden zu sein – der Laden brummt, und längst sind das nicht mehr nur Künstler aus der Jamband-Ecke (Allman Brothers, moe., Soulive), sondern auch Bands wie …and You Will Know Us By The Trail Of Dead, Decemberists oder The Ceasars.

    Depeche Mode ziehen das wahrscheinlich als erste Riesen-Combo durch – und setzen mit so einer “Deluxe”-Ausstattung wahrscheinlich neue Maßstäbe. Für die Besucher der Konzerte sicherlich ein nettes Goodie. Für “Sammler” aber kostenintensiv, und sicherlich nur bei Jambands interessant: ich vermute mal, dass sich die Depeche Mode-Shows an zwei aufeinander folgenden Tagen recht ähnlich sein werden. Bei Bands, die ihre Setlisten (und Songs) von Gig zu Gig variieren, kauft man sicherlich ein paar mehr Show-Mitschnitte…

    Viele Grüße,
    Daniel

  3. Moby hat das auch schon mal gemacht. Ich selbst war nicht auf dem Konzert, das war wahrscheinlich auch ein Grund warum ich diesen Mitschnitt ziemlich ähh unspektakulär fand.

  4. die iTunes preise der Pearl Jam konzerte sind unter aller sau (zumindest in BRD), die band hat überigens 2000 mit veröffentlichung aller konzerte begonnen, und wie schon richtig gesagt sind sie nicht wirklich allein.

  5. Ich bin froh, daß ich somit eine akustische Erinnerung an die schönen Konzerte erwerben kann. Wer weiß, wann die nächsten stattfinden!?

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here