arcade-fire-we-exist

Ein wenig geht mir diese ganze Masche von Arcade Fire ja schon auf die Nerven. So sehr ich ihr letztes Album “Reflektor” (immer noch) liebe, so anstrengend finde ich das Gebahren. Ich meine: seit wann muss man denn bitte Videos anteasern (so wie in den letzten Wochen geschehen)? Einfach fertigstellen, hochladen und verbreiten, das reicht doch völlig, oder nicht? Wie dem auch sei: im neuesten Video sehen wir Spider-Man-Darsteller Andrew Garfeld als Transsexuellen in der Kleinstadt. Dieser wird in einer Bar von Bikern verprügelt und landet schließlich auf einem Arcade-Fire-Konzert. Aber seht selbst:

via

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here