Die Hit Factory, eines der bekanntesten Studios in Amerika, schließt seine Pforten. Die insgesamt 7 Studios auf 6 Stockwerken waren mit allem erdenklichen Luxus ausgestattet. In den Studios entstanden unter anderem “Songs In The Key Of Life” von Stevie Wonder, “Born In The U.S.A.” von Bruce Springsteen und “Graceland” von Paul Simon. Die Reste des Studios werden nach Miami verlegt. Grund für die Schließung: die Witwe des Inhabers sieht sich aufgrund der momentanen Lage der Branche nicht in der Lage, die Studios weiterzuführen.

via: musikwoche

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here