strokes

Künstler: The Strokes

Album: Room On Fire

Erscheinungsjahr: 2003

Anzahl Songs: 11

Wo gekauft: Ich kann wie so oft nur eine Vermutung äußern. Saturn am Potsdamer Platz. Kann aber auch wo ganz anders gewesen sein.

Lebensabschnittsbegeleitend: Nun ja, eher nicht. Auf die Strokes hat mich mein damaliger Mitbewohner aufmerksam gemacht, weil er deren Debüt sehr schätzte und oft hörte. Ich habe mich dann so langsam in die Musik eingehört und als ich zum ersten Mal “12:51” hörte, da musste ich dieses Album haben. Aber richtig wichtig war es mir in keinem Augenblick.

Heutige Bewertung: Nach wie vor keine schlechte Scheibe. Nicht so rauh wie das Debüt, allerdings auch noch nicht so ausgereift wie “First Impressions Of Earth”. Mit dem eben erwähnten “12:51” und “Reptilia” sind aber zwei sehr starke Songs enthalten, die ich auch heute noch gerne höre.

Aus meinem Archiv #1
Aus meinem Archiv #2
Aus meinem Archiv #3
Aus meinem Archiv #4
Aus meinem Archiv #5
Aus meinem Archiv #6
Aus meinem Archiv #7

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here