Der Urlaub war kurz, aber erholsam. Ich bin nach einer vierstündigen Zugfahrt und mit 2 tollen Whiskeys im Gepäck wieder in Berlin angekommen. Obwohl ich verdammt viele Platten zur Beurteilung vorliegen habe, habe ich mir ganz bewusst keine mitgenommen. Ich wollte nämlich Pause machen.

Nur ein Album hat es geschafft, mich so neugierig zu machen, das ich nicht anders konnte: “The Suburbs”, das dritte Album der Kanadier Arcade Fire. Was für eine tolle Platte. Die bisher von mir gelesenen Kritiken sind verhalten positiv bis begeistert. Und auch ich bin hin und weg. Vielleicht kommt in den nächsten Tagen noch etwas ausführlicheres, aber ich halte hier schon mal fest: “The Suburbs” = Hammerplatte.

Vielen Dank an alle, die uns ihre Top Five und ihre größten Enttäuschungen des bisherigen Jahres mitgeteilt haben! Ich werde mich morgen mal hinsetzen und ein wenig zusammenzählen, um eine Rangliste meiner Leser zu präsentieren. Auch die Gewinner der drei Promo-Pakete werde ich morgen ermitteln, heute habe ich dafür keine Energie mehr.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here