mixtapeGibt es da draußen noch Leute, die Mixtapes zusammenstellen? So richtig mit stundenlanger Vorbereitung, akribischer Auswahl, eigener Covergestaltung? Wie aufregend war das doch, vor allem wenn dieses Tape ein Geschenk werden sollte. Oder vielleicht sogar die Eintrittskarte in das Herz eines anderen Menschen. Die genaue Dramaturgie eines Tapes war dabei von entscheidender Bedeutung: Sollte es eher eine Wellenbewegung geben, d.h. schnelles Lied folgt auf langsames oder ruhiges auf lautes?
Nur die absoluten Hits oder mal ganz gewagt ein unbekannter Song?
Oder sollte das Tape möglichst harmonisch erstellt werden?
Von allen inhaltlichen Aspekten mal abgesehen war eines besonders wichtig: es galt, zweimal 45 Minuten exakt zu füllen. Eine sehr schöne Auflistung von Mixtape-Regeln gibt es bei blogging for compliments. Ach ja, das waren noch Zeiten. Stunden konnten ins Land ziehen, noch bevor der erste Song auf das Band aus Chromdioxid überspielt war. Und wenn das Tape dann fertig war, schnell nochmal Probehören und sich vergewissern, das alles stimmig ist. Wichtig war auch die betonte Lässigkeit, mit der die Mixkassette dann an den Empfänger / die Empfängerin übergeben wurde. Als ob es überhaupt keine Mühe und Zeit gekostet hätte. So aus dem Ärmel sozusagen. Aber trotzdem wußten beide ganz genau, was dahinter steckte. Dieses stille Übereinkommen war ein sehr wichtiger Bestandteil.
Wann ich mein letztes Mixtape gemacht habe, weiß ich nicht mehr. Meine letzte Mix-CD liegt auch schon 5 Jahre zurück. Macht dieses Prinzip überhaupt noch Sinn in Zeiten von riesigen Musikbibliotheken auf portablen Playern und Festplatten? Wie soll das in Zukunft funtionieren? Schenkt man sich Playlisten ähnlich den iMixen bei iTunes? Oder schenkt man sich USB-Sticks? Oder stirbt nicht nur die Kassette an sich aus, sondern auch die Form der persönlichen Musikzusammenstellung zum Zweck der Symphatiebekundung? Werden tatsächlich noch Mixtapes gemacht?
Ich habe mir Mal die Mühe gemacht, einige Links zum Thema zu suchen.

kassettenmädchen (amüsanter Kurzfilm)

Project C-90 (Auflistung sämtlicher Aufnahmekassetten)

iPod vs. The Cassette (schon etwas älter, aber immer noch amüsant)

Mixtaperegeln

Klaus Walter über das Mixtape als Mitteilung der Seele

kassettengeschichten (Ausstellung)

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here