Warum nicht die Karten offen auf den Tisch? In England werden ab dem 17.April die Download- und die Singlecharts zusammengelegt. Und einige Indiefirmen kündigen an, diese manipulieren zu wollen, um so auf die Sicherheit und die Sinnhaftigkeit aufmerksam zu machen. Wenn ein Song nur 79 bis 99 Pence kostet, und für einen TopTen-Platz nur ein paar tausend verkaufte Songs reichen…..das ist auf jeden Fall billiger als Dutzende Strohmänner zu beauftragen. (musikwoche)

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here