Rund 35.000 Metalfans feierten am Wochenende das “W:O:A: – Wacken Open Air”. Trotz des schlechten Wetters in Schleswig Holstein herrschte gute Stimmung. Überschattet wurde die Veranstaltung lediglich durch einen Todesfall. Ein 37-jähriger alkoholisierter Headbanger fiel mit dem Kopf gegen einen vorbeifahrenden Rettungswagen und verstarb im Krankenhaus.
Die Veranstalter werden ein Spendenkonto für die Hinterbliebenen einrichten. Respekt.
—–
Ebenfalls einen Toten gab es beim Nature One-Festival in Hunsrück. Ein 19-jähriger Technofan wurde tot in seinem Zelt aufgefunden. Die Todesursache ist noch nicht geklärt. Abgesehen von diesem tragischen Zwischenfall verlief das Technofestival sehr erfolgreich und konnte insgesamt 50.000 Fans anlocken. Jedoch war diese Zahl zum ersten Mal seit bestehen des Festivals rückläufig, was die Veranstalter jedoch nicht von einem positiven Fazit abbrachte.
—–
Zum Gratisfestival Haltestelle Woodstock in der westpolnischen Stadt Kostrzyn (Küstrin) kamen laut Veranstalter insgesamt 450.000 Besucher, darunter auch 25.000 Deutsche. Insgesamt spielten über 30 Bands, darunter Bands wie die Toten Hosen, Beatsteaks, Knorkator, Scavenger, Mad Doggin, Wayfaring Strangers und She-Male Trouble.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here