In den Jahren 1996 bis 2004 habe ich, infiziert durch meinen Mitbewohner, viel Zeug von Warp gehört. Plaid, Autechre, LFO, Two Lone Swordsman, Squarepusher und natürlich Aphex Twin. Dessen nach wie vor großartiges “Richard D. James”-Album habe ich mir damals auf Vinyl zugelegt, und wenn ich an diese Platte denke, fallen mir sofort wieder Sample-Fetzen und Melodien ein. Das letzte offizielle Doppelalbum “drukqs” legte ich mir auf CD zu, und auch dort ergeht es mir ähnlich. Seit über einem Jahrzehnt ist es ruhig geworden um diesen elektronischen Ausnahmemusiker. Sicher, unter diversen Pseudonymen hat der in Cornwall lebende Richard D. James noch ein paar Sachen veröffentlicht, aber auch hier versiegte der Strom an frischer Musik vor ein paar Jahren. Wie so viele andere fragte ich mich, ob es jemals neue Musik unter dem Pseudonym Aphex Twin geben wird.

Eigentlich habe ich schon nicht mehr daran geglaubt, aber Ende August wurde ich dann positiv überrascht. “Syro” wird das neue Album von Aphex Twin heißen und am 19. September erscheinen. Hier ist der erste Track, bei dem es sich entgegen dem Titel nicht um einen Remix handelt. Tolles Flashback-Teil, typisch Aphex Twin, nicht ganz so harsch wie die alten Sachen, aber toll.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here