Kategorien
Allgemein

Gerd Gebhardt will nicht mehr

Hmmm, hat die Wahl vom gestrigen Sonntag eventuell Auswirkungen, mit denen keiner gerechnet hat? Nachdem seine Favoritin Angela Merkel gestern nicht so richtig gut abgeschnitten hat, hat der Gerd auf einmal keine Lust mehr. Für eine dritte Amtszeit als Vorsitzender des Bundesverbands der Phonographischen Wirtschaft, der deutschen IFPI und der Deutschen Phono-Akademie will er nicht mehr kandidieren.
Schade, ich hatte mich schon so einen seinen Namen gewöhnt. Mein Browser übrigens auch. Als möglicher Nachfolger wird übrigens edel-Chef Michael Haentjes gehandelt.

via: musikwoche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.