kevin-drew

“What the hell is that? That doesn’t even make sense.” Großartiges Video von Kevin Drew mit Zach Zalifianakis als Regisseur und Leslie Feist als Tänzerin. Zum aktuellen Album von Kevin Drew schrieb ich vor einiger Zeit: Im Fokus stehen die Gesangslinien und die Stimme, die durch die fast spärliche Instrumentierung hervorragend unterfüttert werden. Die meisten Songs bestehen aus kaum mehr als Bass, Keyboards und ein paar verschämten Gitarren und dezenter Percussion. Die große Kunst liegt bei diesem Album darin, das die Songs genau das Gewand verpasst bekommen, das ihnen am besten steht. Fluffig, zärtlich, freundlich, einfühlsam und wahnsinnig gut klingt das alles.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here