“Papillion” fängt an, mich ein wenig zu nerven. Das liegt aber nicht am Song selber, denn der ist großartig, sondern daran, das ein Kollege diesen als Klingelton verwendet. Und wenn man ca. zwanzigmal am Tag nur 10 Sekunden dieses Synthie-Motivs hört, dann macht das den Genuß kaputt. Aber diese Studioversion für BBC Radio 1 muss ich mir trotzdem geben.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=fQ3TyLYj2hk&hl=de&fs=1&]

YouTube Direkt

1 KOMMENTAR

  1. Ich weiß nicht… ich glaube, sie haben übertrieben. Vorher hieß es, man würde EINIGE elektronische Elemente einarbeiten – es wurde betont, dass man sich damit zurückhalten wolle. Dabei rausgekommen ist jetzt… DAS?! Synthie-Pop im Style der 80s, übertrieben gesagt. Zugegeben: ich hab das Album noch nicht gehört. Aber… mit den Jungs geht’s seit dem Zweiten bergab habe ich so das Gefühl. Wenn die nicht aufpassen, läuft’s am Ende ähnlich wie bei den Killers. Ich brauche wohl nicht erklären, warum das schade wäre. : ( The Bravery z.B. haben die Kurve noch gekriegt; unbedingt mal den Neuen, “Hatefuck”, anhören, der ist sicher (auch) ‘nen Post hier wert!

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here