Ab sofort können die iPods der soeben vorgestellten 5. Generation Videos abspielen. Und zwar auf einem berauschenden 2,5 Zoll-Bildschirm mit 320×240 Pixeln Auflösung. Videomaterial kann im MPEG-4 oder h.264-Format abgespielt werden. 30 + 60 GB Kapazität.
Und es gibt schon wieder eine neue iTunes-Version. Nummer 6 verkauft uns jetzt Videos. Musikvideos, Serienfolgen (u.a. Lost, Desperate Housewives, Nightstalker, The Suite Life), Kurzfilme von Pixar. Apple verlangt allen Ernstes $1,99 pro Musikvideo. Und hierzulande wird wieder einmal großzügig auf € 2,49 aufgerundet. Hurra. Und natürlich gibt es auch dort lecker DRM. Backup der gekauften Videos auf CDs? No way, forget it! Es reicht doch, wenn man die Videos auf 5 verschiedene Rechner und auf unendliche viele iPods kopieren kann, oder?

mehr hier

Update: Ich sehe gerade bei Apple, das mit dieser Neuvorstellung der alte klassische iPod ausgedient hat. Nur noch Shuffle, Nano und halt der iPod, der mit Video. Komisches Line-Up, irgendwie.

1 Kommentar

  1. Was wollen die denn für eine Serienfolge? Und gibts dort auch Serienfolgen, die bei uns in Deutschland noch nicht gelaufen sind und die sich jeder Serienfan per BitTorrent besorgt?

  2. Ich glaube eine Serienfolge kostet ebenfalls $1,99. Eine Vorschau gibt es aber scheinbar nicht (iTunes US). Und bei den Musikvideos wurde die Vorschau von 30 auf 20 Sekunden gesenkt.

  3. Wer für die serienfolgen bezahlt ist selbst schuld, die dinger sind doch illegal in 235 mal besserer qualität.

    Musik videos für geld find ich eh nen witz, ist am ende nur werbung, egal wie gut oder schlecht sie sind, wen es an compilations von 15-30 songs geht lass ich mit mir reden was das bezahlen angeht aber so, noooo way.

    Man beachte da zb. die gute alte burning heart records DVD “hang the VJ” – 9.99 (bzw. zum verkaufsstart 19.99 DM) ~ 61 (!) Songs, ua. von The Hives, die Donts, Millencolin, Refused und Samiam. – so muss das. 🙂

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here