Einen sehr lesenswerten Artikel über den iranischen Underground gibt es gerade in der ZEIT zu lesen. Vorgestellt wird die Metal- und die Rapszene, mit vielen Video- und Musikbeispielen. Interessant.
Underground-Musik im Iran verfolgt allerdings ein anderes Konzept als diejenige im Westen, wo sich Heavy Metal und Trash Metal gewissermaßen als außerhalb der Gesellschaft stehend wahrnehmen. Im Iran hingegen steht dahinter eine ganze Gedankenwelt, eine Philosophie, und gerade die Gebildeten sind an dieser Musik interessiert, weil sie in ihr einen Ausdruck von Bewusstsein sehen. Auf Teherans Underground-Bühnen finden sich Intellektuelle und Ingenieure, Schriftsteller und Ärzte, die in die Gitarrensaiten dreschen.

Underground-Bands in Teheran

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here