Die nächste CD aus meiner Sammlung. Ausgesucht nach dem Zufallsprinzip. Einfach zum Schrank, reingegriffen und rausgezogen.

post

Künstlerin: Björk

Album: Post

Erscheinungsjahr: 1995

Anzahl Songs: 11

Wo gekauft: In einem CD-Laden in der Potsdamer Innenstadt, den es vermutlich nicht mehr gibt.

Lebensabschnittsbegeleitend: Ja, irgendwie schon. Eine Zeit großer Umbrüche. In eine fremde Stadt gezogen, an einer Uni eingeschrieben, in die erste Wohngemeinschaft gezogen, neue Freundschaften geschlossen, alte Zöpfe abgeschnitten. Und viel neue, ja für mich neuartige Musik gehört. Eine Zeit der Entdeckungen. Und “Post” gehörte dazu. Wenn es auch nie eines dieser zwingenden Alben war, die man immer wieder hörte. Es lief eher im Hintergrund, einzelne Song drängten sich auf, andere nicht.

Heutige Bewertung: Aus heutiger Sicht fast ein Klassiker, obwohl “Debut” eigentlich mehr in diese Kerbe schlägt. Obwohl ich Björk seit “Vespertine” nicht mehr höre (oder kaum noch): wichtiges Album.

Aus meinem Archiv #1

1 KOMMENTAR

  1. das kann eigentlich nur citymusic in der brandenburger straße gewesen sein.
    der einzige plattenladen, den die stadt jemals hatte, der ein wenig high fidelity flair hatte.
    irgendwann so um 1998 hat der dann dicht gemacht und die mitarbeiter sind im ehemals pro markt ehemals makro markt unter gekommen. dank ihnen wahrscheinlich einer der bestsortierten großhandelsläden der republik nur ohne high fidelity feeling.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here