Amazon arbeitet laut Gerüchten schon lange an einer eigenen Downloadplattform für Musik. Diese Gerüchte waren mal sehr präsent und sind dann irgendwann wieder verschwunden. Nun tauchen sie wieder auf.
Angeblich arbeitet Amazon an einem digitalen Musikladen, welcher im ersten Quartal des nächsten Jahres starten soll. Und zwar werden dort MP3s verkauft. Richtig, kein DRM. Zusätzlich ist ein variables Preissystem geplant. Ein Traum wird wahr. Für die Industrie, und vielleicht auch für die Kunden.

“What is most surprising (and exciting) about Amazon’s new store is that the online giant is apparently telling labels that they will only sell DRM free mp3’s and will offer variable pricing.”

Nun wird sich zeigen, ob an diesen Gerüchten etwas dran ist und ob sich die Majors trauen, ihre Kataloge freizugeben.

via hypebot

3 Kommentare

  1. Das es bei Amazon unterschiedliche Formate geben wird, wage ich zu bezweifeln. Natürlich wäre es schön, zum Preis einer CD ein Album in einem verlustfreien Format herunterladen zu können. Zusammen mit der Möglichkeit, eine Standardvariante im192kb/s-MP3-Format zu einem günstigen Preis zu erwerben. Aber warten wir mal ab, was überhaupt an dem Gerücht dran ist.

  2. Ganz ehrlich: Ich glaube das es maximal bei einem Indi Katalog bleiben wird.
    Die großen Labels bekommen doch das Zähneklappern wenn sie schon mp3 ohne DRM hören.
    Und zumal selbst ohne DRM ein Album immer noch in etwa das gleiche kosten wird wie die CD im Jewel Case. Und das zerstört den Gedanken leich wieder.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here