In letzter Zeit stolpere ich immer wieder über Musik aus Australien. Ich vermute inzwischen, dass sich dort unten eine recht interessante Szene etabliert hat. Oder sie bestand schon immer, und ich habe sie nur nicht wahrgenommen.

Boss Moxi stammen aus Brisbane und haben vor fünf Jahren angefangen, ihre eigene Interpretation von psychedelischer Musik zu entwickeln. Mir gefällt ihre Musik außerordentlich gut, und der Song „Nymphomaniac“ erinnert mich an Nick Cave. Und auch irgendwie an Horrorfilme. Eine ganz seltsame Stimmung wird hier transportiert: Boss Moxi klingen düster und mysteriös.

Die vier Australier sind auf jeden Fall auf meiner Beobachtungsliste für das kommende Jahr.

Der Song „Caught Up In Neverland“ ist zwar etwas entspannter, aber ebenfalls sehr interessant:

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here