Die Faszination für das letzte Studiowerk “Mines” lässt nicht nach. Auch nach dem xten Durchlauf nicht. Oder wie ich seinerzeit schrieb: Und trotzdem gelingt es der Band aus Portland, ein mitreißendes, wundervolles, lebendiges, atmendes, sich windendes Monster von einem Album abzuliefern. Welches sich auch nach dem zwanzigsten Durchlauf nicht abnutzt, sondern ganz im Gegenteil immer wieder neue Schichten offenlegt.

Da freut es mich natürlich, das die Band für die Daytrotter-Session drei Songs aus ihrem jüngsten Album gewählt hat: “Killemall”, “Tithe” und “Quenn Black Acid”. Vor allem “Tithe” weiß zu begeistern. Mal wieder.

Daytrotter-Session: Menomena

//////////

Ach ja, für Daytrotter müsst ihr euch registrieren, aber das ist absolut kostenlos und lohnt sich!

Foto: _FXR, CC-Lizenz

2 KOMMENTARE

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here