Die erste digitale Nummer 1

So, die Premiere ist perfekt. In Großbritannien gibt es die erste rein digitale Nummer 1. Die Single “Crazy” der Spitzenreiter Gnarls Barkley gab es bisher nur als Download käuflich zu erwerben. Erst heute kommt das physikalische Pendant in den Handel.

Da frage ich mich, ob und wann das auch hierzulande passieren wird. Noch dieses Jahr?


Kommentare

2 Antworten zu „Die erste digitale Nummer 1“

  1. Avatar von nicorola
    nicorola

    Es ist jetzt auf jeden Fall interessant, wie sich die CD-Single verkaufen wird.

  2. das gibt dem wort download so einen positiven beigeschmack, past den offizielen glaub ich nicht so super in den kram.