Ein ♥ für Blogs #3

5
Ein Herz für Blogs
Ein Herz für Blogs

Heute ist es soweit. Zum dritten Mal ein Herz für Blogs. Der Kai von Stylespion hat die Aktion ins Leben gerufen, sie aber nach der zweiten Ausgabe an den Nagel gehängt. Das hielt den den Marcel von UARRR aber nicht davon ab, die Aktion am Leben zu erhalten und den dritten Aktionstag auszurufen. Oder um es mit seinen Worten auszudrücken:

1. Um was es geht
Es gibt Dinge, die zu gut sind, um sie sterben zu lassen. Das gehörte dazu. Eigentlich bin ich nicht so der supersoziale Blogmensch, aber es hat mir damals tatsächlich Spaß gemacht, mich durch die empfohlenen Blogs zu klicken. Und die Erfolgsgeschichte von Maxi, die Kai hier nochmal zusammenfasste (in Verbindung mit seinen Gründen, warum er die Aktion beendet) ist ja wohl Grund genug, um das alles total schnieke zu finden.

2. Wie es geht
Ich lege also hiermit fest, dass das dritte “Ein ♥ für Blogs” am 25.05.10 stattfindet. Ihr müsst nicht mehr tun, als in euren Blogs andere (deutschsprachige) Blogs zu empfehlen, von denen ihr denkt, dass sie zu wenig Aufmerksamkeit finden und die ihr sowieso total super findet.

Ich muss zugeben: viele neue Blogs sind seit der letzten Aktion nicht hinzugekommen, weswegen ich neben den beiden neuen Perlen alle bisher von mir genannten noch einmal vorstelle. Sie sind ja im Laufe der Zeit nicht schlechter geworden, und ich weiß, das es hier bei mir auch immer wieder neue Leser gibt. Aber genug der Worte.

//////////

Lie In The Sound

Das letzte Mal sträflich vernachlässigt. Die beiden Macher mit den Pseudonymen SomeVapourTrails und DifferentStars machen es sich nicht einfach. Hier wird nicht nur über Musik geschrieben und schnell mal ein Video gepostet, sondern hier wird Musik gelebt. Es wird viel nachgedacht, und das mitunter auch kritisch. Eine Instanz, die mich selber immer wieder über meine Vorgehensweise nachdenken lässt. Es gibt viel zu lesen und viel zu diskutieren. Uneingeschränkte Empfehlung!

//////////

floffimedia

Florian ist fleißiger Kommentator auf meiner Seite, seinen Blog habe ich allerdings erst vor Kurzem entdeckt. Es geht nicht vorrangig um Musik, sondern um “Musik, Fotografie, Hardware und Politik”. Er schreibt nicht täglich über Musik, aber wenn, dann oft lesenswert. Wenn dann wie in seinem Fall noch ein guter Musikgeschmack dazukommt, dann hat er mich natürlich auf seiner Seite. Außerdem sieht sein Blog-Theme sehr gut aus.

//////////

Und hier die bereits beim letzten Aktionstag erwähnten Blogs:

  • White Tapes
    Gute Interviews, tolle Videos, fundierte Reviews. So soll das sein. Falls ihr dort noch nicht täglich vorbeischaut, jetzt wird es Zeit.
  • Blogpartei
    Der Tom ist auch schon seit einer gefühlten Ewigkeit dabei. Er hat zwar einige Pausen eingelegt und ist meiner Meinung nach momentan etwas zu ruhig, aber wenn da was kommt, dann ist das für mich Pflicht.
  • F.A.L.K. stands for Fuck Art, Let’s Kill
    Hier geht es zwar eher düster zu, aber das tut der Qualität der angepriesenen Musik natürlich keinen Abbruch.
  • das klienicum
    Tonnenweise MP3s von teils bekannten, größtenteils aber unbekannten und sogar obskuren Künstlern. Dazu Plattenbesprechungen, Konzertberichte und Vorstellung neuer Künstler. Für mich eines der besten, wenn nicht das beste deutsche Musikblog. Dazu ein wirklich großartiger Schreibstil.
  • 78s – Das Magazin für bessere Musik
    Die Kollegen aus der Schweiz wollen zwar eher ein Magazin als ein Blog sein, für mich sind sie aber eher letzteres. Sicher in der Musikblogszene keine unbekannte Perle, dennoch erwähnenswert.
  • Alles ist Pop
    Was die vier Jungs fabrizieren, gehört auf jeden Fall gelesen. Sehr guter Musikgeschmack gepaart mit tollen Infos, Plattenbesprechungen, Konzertberichten und Interviews.
  • 49 Suns
    Julia habe ich als fleißige Kommentatorin kennengelernt und bin so schließlich auf ihr Blog gestoßen. Hier geht es nicht nur um Musik, sondern auch um ihre Liebe zum Fotografieren und um persönlichen Kram. Ganz groß: das Liedzeilenquiz.
  • Auf ein neues…
    Ich weiß nicht, wieviele tolle Links ich ohne Uli verpaßt hätte, aber es müssen unzählige sein. Nicht unbedingt eine Augenweide, aber bei dem Musikgeschmack und dem Hintergrundwissen ist das auch völlig egal. Ganz großes Kino!
  • Coast Is Clear – der Indie-Pop-MP3-Blog
    Auch hier wird optisch nicht viel geboten, dafür gibt es aber eine Menge MP3s von Künstlern, die im Mainstream so gut wie nie auftauchen.
  • itstoolong – this is not an indie music blog
    Will zwar kein Indie Music Blog sein, ist aber natürlich trotzdem eines. Wunderbare Tipps, Links, Videos, MP3s. Dazu sieht es auch noch schön aus.
  • Hey Tube
    Hier gibt es neben den üblichen Zutaten und einem guten Musikgeschmack noch ein Pop- und Rocklexikon, ein wenig Hintergund zu den Siebzigern und ein paar Fotogalerien.

5 KOMMENTARE

  1. Aaaah, Nico! Ich habe die verpassten Posts in meinem Feedreader seit dem Urlaub immer noch nicht ganz aufgearbeitet, sodass ich erst jetzt deinen Post entdeckt habe (blöde Icerocket-Linksuche im WP-Dashboard, wieso zeigt die dich auch nicht an?).

    Jedenfalls muss ich sagen, dass ich nie damit gerechnet hätte, dass du mein Blog vorstellst. Ein riesenfettes Dankeschön dafür! Wenn du dir ungefähr vorstellen kannst, wie ich mit dem Laptop wie verrückt durch die Wohnung renne, weißst du, wie ich mich gerade freue 😀

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here