in_sound

Immerhin sieben Jahre hat es gedauert, bis eines der großen Labels auf die Idee kommt, ein eigenes Musik-Blog aus dem Boden zu stampfen. Obwohl Stereogum und Idolator über Umwege von Universal bezahlt werden, gab es bisher kein wirkliches Major-Label-Musik-Blog. Hinter The In Sound From Way Out steht EMI Australien, und das Blog sieht nicht nur gut aus, sondern bietet zudem auch ordentliche Beiträge. Hier finden sich neben eingebetteten Videos, Streams und MP3-Downloads als Besonderheit die sogenannte “A&R Drop Box”. “If you think you’ve found the next big thing in music, send us a link to their music. If we like it, we’ll feature it. If we love it, we’ll sign it.”

Ich wundere mich ja ernsthaft, warum es so lange gedauert hat, bis man auf die wirklich naheliegende Idee kam, als Major-Labelo ein eigenes Blog zu führen. Man ist direkt an der Quelle, besitzt interessante Hintergrundinfos und kann rechtlich recht sorgenfrei agieren.

The In Sound From Way Out

via Wired

1 KOMMENTAR

  1. @DifferentStars/ Lie In The Sound – Oh man, Du hast natürlich recht. Kommt davon, wenn man einfach bei Wired abschreibt und keine eigene Recherche betreibt. Wobei ich Songwriters und Pure jetzt nicht unbedingt als Blog bezeichnen würde. UK Sounds hingegen schon. Vielen Dank für die Korrektur!

  2. Ich werde die Seite gar nicht erst besuchen, denke mal die berichten nur über EMI-Künstler. Dann doch lieber private Blogs die alle Labels abdecken.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here