Das ist ja manchmal ganz nett, wenn ein Kollege daher kommt und einem mitteilt, das er das neue Album von ***** dabei hat. Und das 2 Wochen vor dem Erscheinungstermin. Da freut man sich doch. Wo genau er sich die Dateien besorgt hat, das ist erstmal egal. Wenn man dann beim Hören aber merkt, das die Songs mit bescheidenen 128 k/bits vor sich hinscheppern, dann hat man auf einmal doch wieder die Zeit, auf den Veröffentlichungstag zu warten. Geht gar nicht.

DEINE MEINUNG?

Please enter your comment!
Please enter your name here